Katholisches Bildungszentrum nr30
Katholisches Bildungszentrum   nr30

Beratung und Begleitung

Letzte Hilfe Kurs                                                                               Kleines 1 x 1 für die letzte Lebenszeit

Möchten Sie lernen, was Sie für Ihre Angehörigen und Freunde in der letzten Lebensphase tun können?

Der Letzte Hilfe Kurs vermittelt Ihnen Basiswissen und Orientierung. Wir möchten Sie ermutigen, sich schwerstkranken und sterbenden Menschen zuzuwenden.

In dem Kurs erfahren Sie, was für die Zeit des Sterbens und der Trauer wichtig ist, wo Sie Hilfe und Unterstützung erhalten und was Sie persönlich tun können.

 

Die Teilnehmer/innenzahl ist auf 20 Personen begrenzt.

Leitung:

 

 

Regina Kober, Leiterin des Malteser Hospizdienstes Darmstadt

Sabine Eller, Bestatterin und Trauerbegleiterin

 

Zeit: 15.08.2018 von 16.00 - 21.00 Uhr
Ort:

Kosten :

 

Die Teilnahme am Kurs ist kostenfrei.

Eine kleine Spende für die Verpflegung ist erwünscht.

Anmeldung:

 

hospizdienst.darmstadt@malteser.org

Tel: 06151 - 22050

Aus der Traum: Trennung – Scheidung – was dann?

Ein Angebot für Menschen nach Trennung und Scheidung

 

… für ein ganzes Leben war es gedacht. Und jetzt Trennung und Scheidung. Gefühle wie zerknäultes Papier. Nichts, was man jetzt noch ins Reine schreiben könnte. Es bleibt das bittere Gefühl, dass ein Teil der Lebensentwürfe unbrauchbar geworden ist.

 

Das Ganze hat Spuren hinterlassen. Verletzung, Wut, Trauer, Enttäuschung, vielleicht aber auch Erleichterung, Freiheit, Aufbruch ...

 

Die Gruppe bietet Gelegenheit, mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die Ähnliches erleben. Sie gibt weiterführende Impulse, um mit Trauer und Schmerz umzugehen und frei zu werden für eine neue Orientierung.

 

Das Seminar vermittelt u.a. folgende Inhalte:

- Phasen der Trennungsbewältigung

- Strategien zur Verbesserung des Selbstwertes und der Lebenszufriedenheit

- Rollenveränderung und Rollenklärung

- Kennenlernen von Netzwerken zur Unterstützung

- Umgang mit unterschiedlichen/wechselnden Gefühlslagen

- Kommunikation in der Familie, mit Freunden und Kollegen

- Umgang mit Zukunftsängsten

Leitung:

 

 

Hildegard Hofmann-Koschnick, Religionspädagogin, Familientherapeutin, Weiterstadt und

Thomas Vogler, Familientherapeut, Roßdorf

Zeit: alle 14 Tage, jeweils dienstags, 19.30 - 22.00
Ort:

Teilnahmebeitrag:

 

120,00 € (10 Abende)

Verlängerung: 60,00 € (5 Abende)

alle Angebote im Bistum Mainz finden Sie unter:

www.bistum-mainz.de/ehe

 

Kontakt:

Bischöfliches Ordinariat Mainz

Referat Ehevorbereitung und Ehebegleitung

Stephan Weidner

Bischofsplatz 2, 55116 Mainz

Tel.: 06131 253254

E-Mail: ehe@bistum-mainz.de

Trauer teilen

Begleitete Trauergruppe

 

Der Verlust eines geliebten Menschen erschüttert das eigene Leben. Ein Weg durch die Trauer ist zu gehen. In der begleiteten Gruppe erfahren Sie Unterstützung durch Menschen, die das auch kennen und die Sie verstehen.

Begleitung:

 

 

 

Eva Engler, ev. Pfarrerin, Alten-, Kranken- und Hospizseelsorge Darmstadt, 0171-3874730 Johannes Löffler-Dau, Pastoralreferent, kath. Krankenhausseelsorge Darmstadt,

Tel. 06151 402 1510 

Zeit: fragen Sie hier doch einfach einmal nach
Ort:

Anmeldung:

 

 

 

Anmeldung: Kirche&Co., Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt, 06151-296415 

Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und die Einladung zu einem Vorgespräch.

Teilnehmerzahl: maximal 10 
Teilnahmebeitrag: frei

Veranstalter:

 

 

 

Arbeitsstelle Bildung - Evangelische Erwachsenenbildung, Rheinstraße 31, 64283 Darmstadt

Katholisches Bildungszentrum nr30, Nieder-Ramstädter Straße 30, 64283 Darmstadt

Gesprächskreis für Menschen in Trauer

In der Trauer nicht allein bleiben! Der Verlust eines nahestehenden Menschen macht einsam. Er wirft Fragen auf. Er kann ein Gefühlswirrwarr hervorrufen. In unserem Gesprächskreis erfahren Sie Trost und Unterstützung durch Menschen in ähnlichen Situationen. Hier können Sie erzählen und schweigen. Hier können Sie zuhören und Fragen stellen. Hier hat Ihre Trauer Platz.

 

- Rituale in der Trauer kennenlernen und darüber austauschen-
- unterschiedliche Überlebensstrategien und Trauerwege verstehen
- Umgang mit unterschiedlichen Gefühlen
- Unterschied Trauer und Depression
- Umgang mit schmerzhaften Erinnerungen – Erinnerungen teilen
- Kommunikation in der Familie, mit Freunden und Kollegen
- Ressourcen in der Trauerbewältigung
- Konkrete Unterstützungsideen – Netzwerk von Unterstützern
- Integration des Verlustes in das eigene Leben
- Rollenveränderung und Rollenklärung
- Ängste und Sorgen – Neues Vertrauen finden
- Gestaltung von Gedenk- und Jahrestagen
- Selbstfürsorge – Kraftquellen entdecken

Begleitung: Kathrin Purps, Dipl.- Sozialpädagogin und Trauerbegleiterin, Darmstadt

Zeit:

 

 

alle 14. Tage montags von 15.00 bis 16.30 Uhr
Die genauen Termine erfahren Sie auf:

hospizdienst.malteser-darmstadt.de

Ort: Elisabethenstraße 34 (2. OG, mit Fahrstuhl)

Kontakt:

 

Malteser Hospizdienst, Elisabethenstr. 34, 64283 Darmstadt, Tel.: 06151 22050 oder Hospizdienst.darmstadt@malteser.org

Kontakt

Sie erreichen uns persönlich Montag bis Donnerstag zwischen 9.00 und 13.00 Uhr:

 

Tel.: 06151 20963

oder

E-Mail: nr30@bistum-mainz.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholisches Bildungszentrum nr30; Fotos: istock; Daniela Hillbricht, Fotografie; Astrid Kohls; Kath. Bibelwerk e.V.,Stuttgart
Erstellt mit 1&1 MyWebsite.