Katholisches Bildungszentrum nr30
Katholisches Bildungszentrum   nr30

Menschen und Länder

Tilmann Riemenschneider

Tilmann Riemenschneider (1460-1531) zählt heute zu den bekanntesten deutschen Künstlern des ausgehenden Mittelalters und der frühen Neuzeit. Die Bildwerke in Holz und Stein, die seine gut organisierte Werkstatt schuf, finden sich in ganz Franken, darunter herausragende Altäre und Grabdenkmale für Bischöfe und Kaiser. Der ausgeprägte persönliche Stil Riemenschneiders und die vielfache, doch nie ermüdende Wiederholung von Bildtypen und Gestaltungsformen verleiht seinem Werk Eigenart und Wiedererkennungswert. Dennoch bleibt er Kind der Epoche und seine Kunst, von großen Meistern wie Schongauer, Grünewald oder Dürer mit inspiriert, kann im Wettbewerb mit den Skulpturen eines Pacher oder Stoß bestehen

Referent:

Dr. Andreas Thiel

Zeit:

Donnerstag, 06. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Ort:

Teilnahmebeitrag:

5,- €

Albrecht Dürer

Er gilt mit Recht neben Grünewald und Cranach als das größte Malergenie der Altdeutschen Kunst: Albrecht Dürer, geboren 1471 zu Nürnberg und in der Handels- und Humanistenstadt ausgebildet. Auf zahlreichen Reisen erweitert er seine Kenntnis der Malerei, lernt von Italienern und Flamen gleichermaßen. Seine Auftraggeber sind Kaufleute und Fürsten, Klöster und Kirchen bis hinauf zum kaiserlichen Hof. Dürer experimentiert mit um 1500 neuen Techniken der Druckgraphik, fertigt Natur- und Landschaftsstudien von bislang ungekannter Präzision an und ist auch bei der Vermarktung eigener Werke ein Genie. So wird er zum ersten deutschen 'Malerfürsten', der mit viel Selbstbewusstsein den Weg vom Handwerker zum Künstler beschreitet. Allein schon die Selbstbildnisse sprechen eine beredte Sprache. Im Alter widmet sich Albrecht Dürer der Theorie und gibt so bis zum Tod 1528 sein Wissen an die nächste Generation weiter. Diese aber kann ihn nicht erreichen.

Referent:

Dr. Andreas Thiel

Zeit:

Donnerstag, 13. Dezember 2018, 19.30 Uhr
Ort:

Teilnahmebeitrag:

5,- €

Kontakt

Sie erreichen uns persönlich Montag bis Donnerstag zwischen 9.00 und 13.00 Uhr:

 

Tel.: 06151 20963

oder

E-Mail: nr30@bistum-mainz.de

 

Nutzen Sie auch gerne unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholisches Bildungszentrum nr30; Fotos: istock; Daniela Hillbricht, Fotografie; Astrid Kohls; Kath. Bibelwerk e.V.,Stuttgart
Erstellt mit 1&1 MyWebsite.